Mitte der 1990er-Jahre entdeckten nach langer Schrauberzeit an Zweirädern während ihrer Ausbildung mehrere Oldtimerbegeisterte aus dem östlichen Ringgebiet Braunschweigs die Vorzüge und Ambitionen klassischer englischer Roadster. Über viele persönliche Bekanntschaften und Begegnungen von Gleichgesinnten formierte sich daraus ein mehr oder weniger periodisches Treffen. Noch heute anhaltende Freundschaften entstanden. Viel Freizeit wurde miteinander verbracht. Weil Vielen das wochenendliche Fernsehprogramm nicht zusagte oder wichtig genug erschien, wurde der Sonntagabend zum Stammtischtreffen erklärt und anderen Oldtimerliebhabern unter dem Begriff „der Engländer-Stammtisch” bekannt. Getroffen wurde sich lange Jahre im »Charleys Tiger« in der Wilhelm-Bode-Straße, später dann im »Schlemmerstübchen« an der Ecke Gliesmaroder Straße/Böcklinstraße und weiter im mittlerweilen nicht mehr existentem »Mephisto« an der Fallerslebener Straße.

Der Engländer-Stammtisch
Der „Engländer-Stammtisch” war aber nicht nur Ort für Fachsimpeleien über die Restauration englischer Roadster, sondern auch die Kernzelle, aus der heraus seit ca. 1992 jedes Jahr im Frühjahr oder Frühsommer dreitägige Ausfahrten in die nahe Umgebung oder darüber hinaus bis zu einem Radius von 300 bis 400 Kilometern um Braunschweig herum geplant und durchgeführt werden. Noch heute profitieren diese Ausfahrten von ihrem absolutem Charme: kein Nenngeld, keine Regularien, lediglich ein kleiner Obulus (meist weit unter 30 € pro teilnehmenden Team) für die Auslagen der Organisatoren und dann nur noch die privaten Aufwendungen für Übernachtung, Speis' und Trank'.

 

 

Durch familiäre oder berufliche Veränderungen und generell zeitbedingt reduzierte sich leider im Laufe der Jahre der Teilnehmerkreis des „Engländer-Stammtisches” immer mehr, so dass letztendlich meist weniger als sechs Personen noch zu den Treffen kamen.

Classic Cars Braunschweig [CCB]
Weil aber auch viele Teilnehmer der Gemeinschaft des MG Treff Braunschweig an den jährlichen Ausfahrten als Gäste bereits teilgenommen hatten, bot es sich an, den eigenen Stammtisch mit dem des MG Treff zu koordinieren. 2011 plante das Team rund um Dietrich „Didi” Leypoldt eine Sommertour nach Weimar und stellte die Ausfahrt unter anderem unter das Motto »Classic Cars Braunschweig« – kurz einfach CCB genannt.

CCB Rallyeschild 20110225

Unter dem Label »CCB« finden nunmehr alle Fans von britischen Oldtimer-Fahrzeugen in der Region Braunschweig-Aller-Oker ihr Zuhause. Ebenso umfasst CCB alle Gruppenmitglieder, die über ihr Engagement für britische Fahrzeuge hinaus oder im Wandel der Zeit und des Fuhrparks Fahrzeuge anderer internationaler Fabrikate restauriert und wieder glanzvoll zum Laufen gebracht haben. 

2012 wurde erstmals das von Wolfgang Hesse skizzierte neue Signet des CCB vorgestellt und von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen der Sommerausfahrt mit einem »Gefällt mir gut!« bestätigt. Allerdings wird Wolfgang im Laufe der Zeit noch ein wenig daran arbeiten, um die gesamte Gestaltung zu vereinfachen oder geradliniger zu formen.